Direkt zum Inhalt springen

 Referendumsvorlage Leistungsvereinbarung Stiftung Freulerpalast

Referendumsvorlage Leistungsvereinbarung Stiftung Freulerpalast

Referendumsvorlage

 

Gemäss Art. 15 Ziffer 2 i.V.m. Anhang 1 der Gemeindeordnung Glarus Nord untersteht die Ausrichtung einer frei bestimmbaren wiederkehrenden Ausgabe für den gleichen Zweck im Wert von CHF 40'000 dem fakultativen Referendum.

 

Der Gemeinderat hat anlässlich seiner Sitzung vom Mittwoch, 27. Juni 2019 die Leistungsvereinbarung mit der Stiftung für den Freulerpalast Näfels genehmigt. Diese Leistungsvereinbarung regelt die Ausrichtung des jährlichen Beitrags der Gemeinde Glarus Nord an die Stiftung für den Freulerpalast Näfels und die damit verbundenen Rechte und Pflichten der Vereinbarungsparteien. Die Erbringung dieser Leistung durch die Gemeinde Glarus Nord basiert darauf, dass schon die alte Gemeinde Näfels Beiträge für den laufenden Unterhalt des Freulerpalastes bezahlte - auch weil früher ein Teil der ehemaligen Gemeindeverwaltung Näfels im Freulerpalast einquartiert war.

 

Die Leistungsvereinbarung kann bei der Gemeindekanzlei Glarus Nord, Telefon 058 611 70 11, bezogen werden. Ausserdem ist sie unter hier [pdf, 147 KB] abrufbar.
Das Referendum kommt zustande, wenn mindestens 300 Stimmberechtigte es unterzeichnen. Das Zustandekommen des Referendums hätte zur Folge, dass das Geschäft der Gemeindeversammlung zur Genehmigung vorgelegt werden müsste. Die 14-tägige Referendumsfrist läuft vom 15. bis 29. August 2019.
Die gesammelten Unterschriften sind bei der Gemeindekanzlei Glarus Nord, Schulstrasse, 2 Niederurnen, einzureichen.

 

Glarus Nord, 16.07.2019

Gemeinderat Glarus Nord